Festplatte formatieren

1
1335

Um eine Festplatte unter Mac OS X zu formatieren, verwendet man das Festplatten-Dienstprogramm. Eine Formatierung ist meistens dann notwendig, wenn die Festplatte neu gekauft wurde oder früher an einem Windows-basierenden Computer verwendet wurde und nun an einem Mac betrieben werden soll, beispielsweise als Backup-Platte.

1. Schließen sie die externe Festplatte an ihren Mac an oder bauen sie eine interne Festplatte ein (OS 10.5/10.6) und starten sie das Festplatten-Dienstprogramm (Programme -> Dienstprogramme -> Festplatten-Dienstprogramm).

2. Wählen sie im linken Bereich des Festplatten-Dienstprogramms die externe Festplatte aus und gehen sie auf den Reiter Löschen. Wählen Sie als Format das gewünschte Dateisystem, in der Regel “Mac OS Extended (Journaled)” bei einer Festplatte, die nur an Macs verwendet werden soll oder “MS-DOS-Dateisystem (FAT)”, wenn es sich um einen USB-Stick handelt, und ändern sie den Namen, der am besten den Verwendunszweck beeinhaltet (z.B. “Time Machine-Backup” oder “USB-Stick”). Dann ein Klick auf Löschen…, um die Festplatte komplett zu formatieren (Achtung: Alle Daten auf dem Medium gehen hiermit verloren!).

Fesplattendienstprogramm -> Löschen
Fesplattendienstprogramm -> Löschen

3. Die Festplatte ist nun verwendbar, ggf. noch Time Machine konfigurieren.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.