Drittanbieter entwickeln AirPrint-Software

0
743

Mac OS 10.6.5 unterstützt, anders als erwartet, kein AirPrint – das ruft Dritthersteller auf den Plan

Die Enttäuschung einiger war groß, als das letzte Woche veröffentlichte Update von Mac OS 10.6.5 ohne die AirPrint-Funktion veröffentlicht wurde, berichtet Macrumors. Apple argumentierte damit, dass es massenweise Kompatibilitätsprobleme mit Treibern gegeben habe. Das ruft nun Dritthersteller auf den Plan, die Software entwickelt haben, mit denen sich die AirPrint-Funktion nachrüsten lässt.

Printopia und FingerPrint

Printopia für Mac OS X
Printopia für Mac OS X

Printopia kostet $ 9,95,-  und lässt sich als Demo-Version von der Hersteller-Seite herunterladen. Printopia bietet auch das “Drucken” auf eine Dropbox als Funktionalität an sowie “Virtuelle Drucken”, bei dem ein PDF-File direkt auf dem Mac abgelegt wird.

FingerPrint für Mac OS X
FingerPrint für Mac OS X

FingerPrint ist für $ 7,99,- erhältlich, bietet laut Hersteller jedoch nicht die oben genannten Zusatzfunktionen.

iOS 4.2 muss installiert sein

Erwähnenswert ist noch, das iOS 4.2 installiert sein muss, um die AirPrint-Funktionalität nutzen zu können. Mit einer Veröffentlichung von iOS 4.2 ist bis Ende November zu rechnen.