iPad 2 kommt am Freitag

0
763

iPad 2 ab Freitag in 25 Ländern erhältlich

Am Freitag ist es soweit: Das iPad 2 ist in 25 verschiedenen Ländern erhältlich, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Nachfolger des populären ersten iPads geizt nicht mit Features und Neuerungen – wir haben die wichtigsten zusammen getragen:

Schnelligkeit

Das iPad 2 setzt auf einen A5-Chip und doppelt so viel RAM wie das Vorgängermodell. Benchmarks zeigen: Die Leistung ist etwa doppelt so hoch wie die der ersten Generation.

Kamera

FaceTime auf dem iPad 2 (Quelle: © Apple)
FaceTime auf dem iPad 2 (Quelle: © Apple)

Das iPad 2 hat zwei Kameras: Eine auf der Vorderseite, eine auf der Rückseite. Damit eignet sich das Gerät ideal für FaceTime und Skype. Mit der Kamera auf der Rückseite kann in HD-Qualität aufgenommen werden.

Smart Cover

Die verschiedenen Smart Covers (Bild: © apple.com)
Die verschiedenen Smart Covers (Bild: © apple.com)

Neu beim iPad 2: Die magnetischen Smart Covers schützen das Display und erlauben das Aufstellen des iPad. Wir das Smart Cover aufgerollt, erkennt das Gerät dies automatisch und schaltet das Display ein. Das Smart Cover ist in zwei Materialien und zehn verschiedenen Farben erhältlich.

Verbesserte Bewegungserkennung

Ebenfalls neu ist die Verbesserte Bewegungserkennung dank des Gyrosensors. Damit werden neue Apps möglich, die die Daten des Gyrosensors auswerten können und so ein neuartiges Look-and-Feel vermitteln.

Launch trotz Katastrophe in Japan

Trotz der Katastrophe in Japan, die offenbar keinen gravierenden Einfluss auf die Liefersituation bei Apple hat, wird das iPad am kommenden Freitag in Mitteleuropa erhältlich sein.